Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: „LiFE 2050 - Leibniz Forschungszentrum Energie 2050
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: „LiFE 2050 - Leibniz Forschungszentrum Energie 2050
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Rotorblatt SHM - Erweiterung und Erprobung eines Schadensfrüherkennungs- und Eis- Detektions-Systems für Rotorblätter von Windenergieanlagen

Leitung:Prof. Dr.-Ing. habil Raimund Rolfes
Laufzeit:4 Jahre, 6 Monate
Förderung durch:Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Link:https://www.isd.uni-hannover.de/363.html
Bild Rotorblatt SHM - 
Erweiterung und Erprobung eines Schadensfrüherkennungs- und Eis- Detektions-Systems für Rotorblätter von Windenergieanlagen

 

Gegenstand des Projekts ist die Erforschung von Schadensfrüherkennungsmethoden für Rotorblätter und die Erprobung eines Schadensdetektionssystems an einem Rotorblatt unter Labor- und Realbedingungen. Hierzu werden schwingungsbasierte Verfahren verwendet und die Umgebungs- und Betriebsbedingungen einer Windenergieanlage berücksichtigt. Auf diese Weise entsteht eine mechanische Komponente. Ziel ist es diese mechanische Komponente mit einer akustischen zu kombinieren, um die gesamte Detektionsgenauigkeit zu erhöhen und Fehldetektionen zu vermeiden.

 

Ansprechpartner Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Ing. habil. Raimund Rolfes
Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie, Institut für Statik und Dynamik
r.rolfesisd.uni-hannover.de

Konsortium

Partner der Leibniz Universität Hannover

Institut für Statik und Dynamik (ISD)
Institut für Informationsverarbeitung (TNT)

 

Weitere Partner

Senvion S.A. (REpower Systems)

Übersicht