Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: „LiFE 2050 - Leibniz Forschungszentrum Energie 2050
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: „LiFE 2050 - Leibniz Forschungszentrum Energie 2050
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Abgeschlossene Forschungsberichte

Dynamik der Energiewandlung

COOREFLEX-turbo

Bild zum Projekt COOREFLEX-turbo

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Jörg Seume

Laufzeit:

4 Jahre

Förderung durch:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Kurzbeschreibung:

Ziel des Verbundforschungsvorhabens COOREFLEX-turbo ist die Weiterentwicklung innovativer Turbomaschinen um den wachsenden Ansprüchen an die Flexibilität moderner Kraftwerke zu genügen.

 

| details |

 

Anwendung von SB-ZePoC in einphasigen Umrichtern

Bild zum Projekt Anwendung von SB-ZePoC in einphasigen Umrichtern

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Axel Mertens

Laufzeit:

2 Jahre

Förderung durch:

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kurzbeschreibung:

In den letzten beiden Jahren wurde im Rahmen eines DFG-Projekts in Zusammenarbeit mit dem Institut für Theoretische Elektrotechnik an der Leibniz Universität Hannover ein Pulsmodulationsverfahren zur Anwendung in der Leistungselektronik untersucht.

 

| details |

 

Adaptive Ansteuerverfahren für IGBTs mit digitalisierten Treiberstufen

Bild zum Projekt Adaptive Ansteuerverfahren für IGBTs mit digitalisierten Treiberstufen

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Axel Mertens

Laufzeit:

3 Jahre

Förderung durch:

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kurzbeschreibung:

Im DFG-Projekt „Adaptive Ansteuerverfahren für IGBTs mit digitalisierten Treiberstufen“ werden innovative Methoden untersucht, um das Schaltverhalten von spannungsgesteuerten Halbleiterbauelementen zu optimieren. Stand der Technik ist, dass die Eingangskapazitäten dieser Bauelemente über eine Spannungsquelle und Gate-Vorwiderstände ge- und entladen werden. Die Wahl dieser Vorwiderstände stellt immer einen Kompromiss zwischen verschiedenen Zielen (Verluste, Gradienten) und Randbedingungen (Zwischenkreisspannung, zu schaltender Strom) dar und ist somit in den meisten Fällen kein Optimum.

 

| details |

 

AG Turbo 2020

Bild zum Projekt AG Turbo 2020

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Jörg Seume

Laufzeit:

5 Jahre

Förderung durch:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Kurzbeschreibung:

Ein Lösungsverfahren für die zeitlinearisierten Navier-Stokes-Gleichungen auf unstrukturierten Netzen wird vom DLR entwickelt und in enger Kooperation mit den Industriepartnern Siemens Energy und MTU Aero Engines validiert.

 

| details |